Schriftgröße: normal | groß | größer
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

SIXTI acts > 23. Februar um 19:30 Uhr im Gemeindehaus

23.01.2017

 

 

 

 

Donnerstag, den 23. Februar, um 19.30 Uhr

im Gemeindehaus

500 Jahre Reformation

Grund zum Feiern?

Ein ökumenischer Austausch

 

Vor 500 Jahren schlug Martin Luther seine 95 Thesen an das Portal der Schlosskirche zu Wittenberg.

 

Aus evangelischer Sicht begann damit eine dringend notwendige Erneuerung der Kirche. Aus katholischer Sicht vollzog sich ein radikaler Bruch mit der bisherigen Tradition.

 

Diese unterschiedlichen Blickwinkel führten zu einer weiteren Spaltung der Kirche und in ihrem Gefolge zu Glaubenskämpfen und konfessionellem Gegeneinander bis in unsere Zeit.

 

Können wir insofern überhaupt ein Reformationsjubiläum „feiern“? Müsste es nicht eher um ein „Gedenken“ gehen, in dem beide Seiten kritisch mit ihrer eigenen Geschichte umgehen? Und wo stehen die beiden Konfessionen heute? Sind die Differenzen von damals noch relevant? Welche gemeinsamen Herausforderungen stellen sich in der Gegenwart?

 

Diesen und anderen Fragen wollen

  • Pastor Stefan Leonhardt und
  • Pastoralreferent Johannes Honert von der kath. St. Marien-Gemeinde

in einem Podiumsgespräch nachgehen.