Schriftgröße: normal | groß | größer
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Am Donnerstag, 6. August, um 19 Uhr > Ein weiterer Open-Air-Gottesdienst an der St. Sixti-Kirche

27.07.2020

"Sixtus verbindet"

so lautet das Motto eines weiteren Open-Air-Gottesdienstes, den wir am Donnerstag,  6. August, um 19 Uhr vor der St. Sixtikirche feiern wollen. Kirchenmusiker Günter Stöfer und Mitglieder des Northeimer Jugendorchesters sind wieder mit dabei.

 

Anlass ist der Tag des heiligen Sixtus, des Namensgebers unserer Kirche. An vielen Stellen ist er bei uns in Sixti dargestellt: Er krönt das Taufbecken, ist im Chorbogen zu sehen und ziert den Schlussstein im Gewölbe direkt über dem Hochaltar. Auch unser Kirchensiegel trägt sein Bild.

 

St. Sixtus

 

Und wussten Sie, dass die berühmte "Sixtinische Madonna" von Raffael nach ihm benannt ist? Er ist nämlich mit dargestellt auf dem Gemälde.

Aber wer war Sixtus eigentlich und wofür steht er? Ein Papst ist er gewesen, wird oft gesagt, doch das stimmt nur halb. Päpste gab es im 3. Jahrhundert, als er lebte und wirkte, noch gar nicht - zumindest nicht im heutigen Sinne. Er ist als Märtyrer bei einer großen Christenverfolgung im Jahr 258 gestorben. Und er hat als Theologe interessante Impulse geliefert, die heute für das Miteinander der christlichen Konfessionen spannend sein könnten. Sixtus ist ein ökumenischer Heiliger.

Insofern passt es, dass er auch in der Pfarrkirche Mariä Heimsuchung, der katholischen Kirche Northeims, auf einem der beiden Nebenaltäre zu sehen ist. 

 

Wir hoffen wieder auf trockenes Wetter, bei Regen kann das Ganze leider nicht stattfinden.

 

Pastor Stefan Leonhardt